17. Mai 2018 | Von Prof. Dr. Ralf Korn

Wie Finanzberater Simulationen in der Vorsorge nutzen

Beispiel Förderrenten: Offizielle Chancen-Risiko-Klassifizierung bietet guten Gesprächseinstieg für Berater und Kunde

Simulationen erlauben einen Blick in eine mögliche Zukunft. Bei der Altersvorsorge können Sie den Berater dabei unterstützen, das richtige Produkt auszuwählen (Bild: Thinkstock/AndreaObzerova).

Beispiele: In CRK 1 oder 2 kann ein Produkt nur eingeordnet werden, wenn R mindestens den Wert null besitzt, also eine Bruttobeitragsgarantie vorliegt. Ohne Bruttobeitragsgarantie muss das Pro­­dukt in die nächsthöhere CRK eingeordnet werden, also mindestens in CRK 3. Für eine Einordnung in CRK 1 ist es zusätzlich erforderlich, dass das Vertragsvermögen nach Kosten für den Musterkunden jedes Jahr wächst. Ist dies nicht der Fall, liegt aber eine Bruttobeitragsgarantie vor, so wird das Produkt ab CRK 2 eingeordnet.

Beispielhafte Zuordnung von Produkten mit gegebenen Chancen- und Risikomaßen zu den Chancen-Risiko-Klassen (CRK); Quelle: Ralf Korn.

Die Aufteilung der CR-Ebene in fünf Gebiete, die die CRK charakterisieren, wird im Auftrag der PIA jährlich durch das Fraunhofer ITWM an die aktuelle Marktsituation angepasst. Der wissenschaftliche Beirat der PIA  überwacht das Simulationsverfahren.

 Wie CRKs zu interpretieren sind

Es gibt nicht „die beste CRK“, sondern nur „geeignete“ CRKs, geeignet für die jeweilige Kundensituation und die Persönlichkeit des Kunden. Da ein funktionierender Kaptalmarkt nur dann die Chance auf höhere Renditen eröffnet, wenn der Anleger ein höheres Risiko eingeht, gibt es in der rechten oberen Ecke der Grafik (höchste Chance bei kleinstem Risiko) keine Produkte.

Die Bruttobeitragsgarantie eines Riester-Produkts kann in der gegen­­wärtigen Nie­drig­zinsphase typischerweise nicht höher als in CRK 3 eingestuft werden, auch wenn es ganz wenige Riester-Produkte gibt, die es für einige Laufzeiten in CRK 4 schaffen.  Zwar bietet ein Riester­-Produkt in einer höheren CRK eine höhere Chance inklusive gesetzlicher Bruttobeitragsgarantie, doch haben die Riester-Produkte in den niedrigen CRKs typischerweise ein höheres Risikomaß, schneiden also in den schlechten Fällen besser ab.

Für das Verständnis der CRKs sei bemerkt, dass ein Produkt aus CRK 1 nur sehr geringe Schwankungen in der Rendite aufweist, also wenig Potenzial nach oben, aber auch kaum Abweichungen nach unten hat. Ein Produkt aus CRK 5 hat in der Regel das höchste Chan­cenpotenzial, so dass auch mit hohen Verlusten gerechnet werden muss; am Ende der Anspar­pha­se kann im ungünstigen Fall deutlich weniger Vermögen vorhanden sein, als der Kunde eingezahlt hat. Lässt man die Bruttobeitragsgarantie beiseite, so kann man sich die Eigenschaften der Produkte aus CRK 2, 3 und 4 als zwischen den Extremen der CRK 1 und 5 liegend vorstellen.

Warum Produkte aus einer CRK nicht gleich sind

Da sich sogar klassische Kapitallebensversicherungen verschiedener Anbieter bei den Kosten und der Ent­wicklung des Sicherungsvermögens und somit in ihrer Überschussdeklaration un­ter­scheiden, kann man nicht davon ausgehen, dass alle Produkte einer CRK gleich sind. So sind beispielsweise CRK 2 und CRK 5 Sam­melbecken für sehr unterschiedliche Produkte, die sich aber im Verhältnis von Chance- zu Risiko­maß ähneln.

Die große Schwankungsbreite innerhalb einer CRK, wie sie in der Abbildung zu sehen ist, ergibt sich oft aus unterschiedlichen Kosten. So kann ein Anbieter ein Pro­dukt in gewissem Umfang teurer machen, ohne dass sich die CRK ändert. Ein Indika­tor, der dem Finanzberater hilft, dies zu erkennen, sind die Effektiv­kosten (siehe auch unten).

Des Weiteren kann die CRK-Einstufung für besonders kapitalmarktaffine Produkte stärker  laufzeitabhängig sein. So wird es bei einem Riester-Produkt vom Hybrid-Typ für kurze Laufzeiten (12 und 20 Jahre) aufgrund der Bruttobeitragsgarantie kaum möglich sein, die für CRK 3 benötigte Rendite­chance zur erzielen, während dies für längere Laufzeiten (30 und 40 Jahre) durchaus möglich ist.

Wie Finanzberater CRKs im Kundengespräch und bei Empfehlungen nutzen können

Artikel teilen